Intersexuelle Menschen e.V. wird die Expertise um die Lebenssituation und die Verbesserung der Teilhabe von intergeschlechtlich geborenen Menschen in Netzwerk einbringen. Durch Beteiligung an Fachveranstaltungen und Maßnahmen, mit Grundsatzpapieren, aktiver Öffentlichkeitsarbeit, Sicherung des Empowerment intergeschlechtlich geborener Menschen und deren Familien und mit Peerberatungsvermittlung wird dies geleistet.

Intersexuelle Menschen e.V. ist eine Selbstvertretung für intergeschlechtlich geborene Menschen und deren Familien. Der Bundesverband verfügt über eine anerkannte Expertise in der Versorgung, Beratung, in speziellen Bildungsangeboten und wird im Projektnetzwerk die Perspektiven intergeschlechtlich geborener Menschen komplettieren. Im Rahmen des Bündnisses wird die Inter-Expertise durch die Beteiligung an gemeinsamen Veranstaltungen und Bildungsangeboten eingebracht. Wir werden die neuen Bildungsangebote und die Angebote für Multiplikator_innen um die Inter-Perspektiven ergänzen. Im Rahmen der Projektförderung werden wir jährlich Fachstellungnahmen erarbeiten und diese als Grundsatzpapiere veröffentlichen. So wird das Wissen um die Geschlechtervielfalt erhöht und der Interfeindlichkeit aktiv begegnet werden. Die Projektförderung ermöglicht es die Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren.

Ein weiteres Ziel ist Verbesserung um das Wissen der Lebenssituation und die Verbesserung der Teilhabe von intergeschlechtlich geborenen Menschen. Intersexuelle Menschen e.V. entwickelt in den Landesverbänden Leuchtturmprojekte, die unabhängig von der Industrie, von den kommerziellen Zentren, medizinischen Akteuren Lücken in der Regelversorgung schließt. Einige dieser Leuchtturmprojekte sind in ihrer Bedeutung einzigartig, sehr erfolgreich in ihrer Arbeit, wegen ihrer Bedeutung auf Bundesebene übertragen worden und finden europäische Beachtung.

Intergeschlechtlich geborene Kinder und deren Angehörige haben einen gleichberechtigten Anspruch auf Beratung und gleiche Teilhabe. Als konkrete Maßnahmen sind die Sicherung und der Ausbau der Grundversorgung mit Beratung intergeschlechtlich geborener Menschen jeden Alters und deren Familien zu benennen. Den Zugang zu einem Netz bundesweit erreichbarer Inter- Peer-to- Peer -Berater_innen innerhalb des Vereins wird durch die projektgeförderte Maßnahme gesichert. Durch eine unabhängige Inter-Peervermittlung bundesweit werden Doppelstrukturen vermieden und eine hohe Qualität der Vermittlung erreicht.

Eine bunderelevante Versorgungslücke wird damit geschlossen und das Empowerment gestärkt. An der steten Entwicklung des neuen Kompetenznetzwerkes werden wir aktiv beteiligt. Dies werden wir insbesondere durch die Beteiligung an den Entwicklungs- und Abstimmungsgesprächen verwirklichen und haben hierfür eine projektkoordinierende Person als Mitler_in vorgesehen.

Lucie Veith
04423. 708 453 3
projektkoordination.inter@im-ev.de

Danis Döbbecke
Inter-Peer-to-Peer-Beratungsvermittlung
detaillierte Informationen zum Download
0170. 709 038 5

peerberatung@im-ev.de

Charlie Wunn
Allgemeine Beratungsstelle zu Inter-Themen
detaillierte Informationen zum Download
Tel.: 0160. 957 315 72

beratung@im-ev.de

Intersexuelle Menschen e. V.
Slebuschstieg 6
20537 Hamburg