Versorgung von trans* Kindern und Jugendlichen

14. Februar 2022, 14:00 - 15:30 Uhr

Fachimpuls: Sascha Bos, Charité, Berlin

Die Gesundheitsversorgung von trans* und nicht-binären Heranwachsenden entwickelt sich stetig weiter. In dieser Veranstaltung werden einerseits grundlegende Fragen geklärt: wer gehört zu dem genannten Personenkreis? Wie sieht die Lebensrealität von trans* und nicht-binären Kindern und Jugendlichen aus? Mit welchen Belastungen sind sie im Laufe der Entwicklung konfrontiert?

Mit Blick auf herabgesetzte Gesundheitschancen von trans* und nicht-binären Personen im Kindes- und Jugendalter geht es andererseits um die Frage, wie Psychopathologie und Umfeld zusammenhängen. Welche Rolle haben Einrichtungen im sozialen Bereich in der Begleitung? Mit welcher Haltung gilt es trans* und nicht-binären Kindern und Jugendlichen zu begegnen, damit die Begleitung als unterstützend erlebt wird? Wie können das eigene geschlechtliche Erleben und daran geknüpfte Normen und Bewertungen reflektiert werden, um eine bestärkende Begleitung zu ermöglichen?

In diesem Webtalk wird Hintergrundwissen zu der Versorgung von trans* Kindern und Jugendlichen vermittelt, um mit größerer Handlungssicherheit dieser Zielgruppe im beruflichen Alltag zu begegnen.

Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden und richten sich vor allem an Fachkräfte der Wohlfahrtspflege.
Für die Webtalks setzen wir auf die Technologie des Anbieters Zoom Video Communications.
Die Teilnahme an den Webtalks ist nach Anmeldung kostenfrei möglich.