Regenbogenkompetenz in der Kinder- und Jugendarbeit

4. November 2021, 11:00 - 13:00 Uhr

Perspektiven und Möglichkeiten der Professionalisierung

Die Kinder- und Jugendarbeit ist ein wichtiger Teil unserer pluralistischen Gesellschaft. In Jugendclubs, Sportvereinen und anderen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche sollen sich alle jungen Menschen sicher und wertgeschätzt fühlen. Dies ist jedoch oft nicht der Fall. So sind Ausgrenzung und Mobbing für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*, intergeschlechtliche und queere Menschen (LSBTIQ*) immer noch ein Problem. Nicht selten fehlt es an Sichtbarkeit und einem diskriminierungsfreien Umgang mit Themen der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt. Welche Ansatzpunkte gibt es, das Thema in die eigene professionelle Arbeit zu integrieren und was sind überhaupt die Bedarfe von jungen LSBTIQ*? Innerhalb des Webtalks wollen wir diskutieren, wie es gelingen kann, die Vielfalt von unterschiedlichen Lebensweisen und Identitäten zu nutzen, um die Regenbogenkompetenz zu erhöhen und somit allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich frei und selbstbestimmt zu entwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Fachkräfte der Wohlfahrtspflege.

Die Teilnahme an diesem Webtalk ist kostenfrei.