Inter-Perspektiven in der Beratungsstelle

12. Oktober 2021, 12:00 - 13:30 Uhr

Alle Menschen, somit auch intergeschlechtlich geborene Menschen, haben einen Anspruch auf gleichberechtigte Versorgung, der durch die Verfassung garantiert ist. Die Wissenslücken bei allgemeinen Beratungsstellen zu diesem Thema sind erheblich. Wie kann die Beratungsqualität zum Querschnittsthema „Intergeschlechtlichkeit“ in den Wohlfahrtsverbänden und ihren Mitgliedsverbänden verbessert werden? Im Webtalk stellt Ursula Rosen das „Curriculum zur qualifizierten Beratung von intergeschlechtlichen Menschen und deren Familien“ vor, mit dem Wohlfahrtsverbände eigene Weiterbildungen organisieren können.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Fachkräfte der Wohlfahrtspflege.

Die Teilnahme an diesem Webtalk ist kostenfrei.

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.